Auszeichnung als Zukunftsschule.SH: Wir sind dabei!!


Einmal im Jahr vergibt die Initiative „Zukunftsschule.SH des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) diese Auszeichnung an Schulen, die den Slogan “Heute etwas für morgen bewegen!” aktiv umsetzen.

Das heißt, diese Schulen haben sich für “Bildung für nachhaltige Entwicklung” (BNE) im Unterricht und im Schulleben entschieden.

Sowohl an der Grundschule an der Linde als auch an der Grundschule Enge finden in jedem Schuljahr ohnehin schon sehr viele Projekte / Aktionen / Unterrichtsvorhaben statt, die alle in unterschiedlicher Form dem Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ zugeordnet werden können!

 

Zukunftsschule — das ist bei uns bereits „normaler Unterrichtsalltag“!

 

Für die Bewerbung zur „Zukunftsschule.SH wollten wir aber nicht nur unser „Altbewährtes“ darstellen, sondern hatten uns zwei neue schuljahresbegleitende und schulumfassende Projekte bzw. Schwerpunktthemen ausgesucht:

  • Groß angelegt in allen Klassen in einem dreiwöchigen Projektzeitraum mit anschließender Präsentation (Projekt „Gesunde müllfreie Brotdose“)
  • und in Projektstunden parallel zur Übungszeit am Freitag in den Kurs „active (!) for future“, in
    dem verschiedene „kleine“ Umweltprojekte stattfinden.

Und Mitte Mai hieß es dann in einer Nachricht des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein:

Herzlichen Glückwunsch!

 

Ihrem Antrag auf Zertifizierung als Zukunftsschule hat die Jurysitzung des Kollegiums der Kreisfachberaterinnen und -berater für Bildung für nachhaltige Entwicklung entsprochen: Sie sind ausgezeichnet als Zukunftsschule!

Wir freuen uns!